Kingdom Ayurveda Resort - Gott

Die Ursprünge des Ayurveda sind unbekannt, aber es wird angenommen, dass die Prinzipien, auf denen unser Leben beruht und wie wir - damals wie heute - unsere Gesundheit erhalten können, von Familie zu Familie weitergegeben wurde in den vergangenen 2500 Jahren.

Etwa 3000 v.Chr. entstand die Ayurveda-Lehre, wahrscheinlich in einer der damals größten Städte im Indus Tal (im heutigen Pakistan). “Rig Veda”, so heißt die erste von vier Hindu Schriften - eines der ältesten Dokumente der Welt überhaupt. Es enthält Beschreibungen von Operationen, Prothesen und die Anwendung von 67 Kräutern. Bis 1200 n.Chr. wurden hundert Krankeiten und acht medizinische Fachthemen erfasst. Die Vedic Schriften befassten sich mit vielen Wissensfeldern: Ayurveda, eine Vedic-Form der Heilung wurde laut Historikern zum ersten Mal etwa 500 v.Chr. schriftlich erwähnt.

Im 3. Jahrhundert v. Chr. herrschte der buddhistische König Ashoka über große Teile des heutigen Indiens. Während seiner Regentschaft enstanden anspruchsvolle Kräutergärten und Ayurveda-Krankenhäuser boten freie Heilbehandlungen. Ashoka förderte die Verbreitung von Ayurveda in ganz Südostasien und hatte damit Einfluß auf die Entwicklung der chinesischen Medizin. Etwa zeitgleich entwickelte der griechische Arzt Hippokrates ähnliche Ansätze. Übersetzungen ayurvedischer Schriften beeinflußten auch die Entwicklungen der arabischen Medizin und damit die europäischen Heilverfahren. Die Lehre und Anwendung von Ayurveda wurde ab dem 12. Jahrhundert in Indien unterdrückt bzw. verboten - zuerst von Moslems und dann während der britischen Kolonialherrschaft. Ab etwa 1900 wurde Ayurveda jedoch wieder angewandt. Heute gibt es über 300.000 Ayurveda-Ärzte (sog. Vaidyas) in Indien alleine, die dort etwa 60% der gesamten Bevölkerung behandeln. Die indische Regierung hat ebenfalls begonnen, diese Lehre aktiv zu unterstützen - teilweise wegen dem stiegenden internationalen Interesse. Auch im Westen und in Japan gibt es immer mehr Ayurveda-Kurse und medizinische Organisationen, die sich mit diesem Thema befassen. All das verschafft der uralten Heilslehre eine wahre Renaissance und immer größere Bedeutung.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone
XPlay Web Agency